Diät bei Vögeln

Diät für VögelDiät bei Vögeln, die seit Jahrtausenden zu unserer Kultur und Mythologie zählen, wird leider immer häufiger zu einem Thema. Vögel wurden und werden als Nutztiere oder Haustiere gehalten. Als Haustiere entspricht ihre Haltung nicht mehr den natürlichen Bedingungen, unter denen Vögel in der freien Natur leben. Ein Wohnung oder auch eine Voliere stellen einen begrenzten Lebensraum dar, in dem die Vögel nicht wie in der freien Natur, kilometerweit fliegen müssen, um an Futter oder Wasser zu kommen. Futter und Wasser stehen permanent und meist in direkter Erreichbarkeit zur Verfügung. Dies führt dazu, dass viele Vögel genau wie viele Hunde und Katzen zu viel fressen und im Laufe der Zeit immer mehr Fettdepots bilden, die jedoch trotz des extrem hohen Stoffwechsel der Vögel nicht abgebaut werden.

Diät bei Vögeln: Papagei

Der Wellensittich [mehr], der echte Papagei [mehr] aber auch Kakadu und Kea sind beliebte Hausvögel. Ihre Intelligenz und bis auf den Wellensittich ihre lange Lebenserwartung machen sie zu Familienvögeln, die gemeinsam mit den Kindern groß und alt werden. In der freien Natur ernähren sie sich von Samen, Früchten, Blüten, Rinden und Wurzeln. Je nach Art können auch schon mal Insekten auf dem Speiseplan stehen. Um an die Nahrung zu gelangen, müssen die Vögel oft weite Strecken zurücklegen.

Beim Fliegen verbrauchen Vögel einen großen Teil der Nahrung, die sie aufnehmen. Wellensittiche, die zu den beliebesten Hausvögeln zählen, sind regelrechte Nomaden. In ihrem Lebensraum Australien, wo sie in trockenen oder halbtrockenen Gebieten leben, sind je nach Niederschlägen, die regional begrenzt auftreten, die Wanderungen der Wellensittiche zu beobachten. Diese können mehrere Stunden Flugzeit beeinhalten. Maximal fliegt der Wellensittich jedoch 3 Stunden in denen er bis zu 100 km zurücklegen kann. Wellensittiche in der freien Natur sind daher nicht in der Lage große Fettdepots anzulegen. Werden sie jedoch in Gefangenschaft dick und fett, fällt ihnen das Fliegen immer schwerer und somit sind sie in einem Teufelskreis. Eine Diät fürVögel ist dann der einzige Ausweg. Die Diät für Vögel kann je nach Art unterschiedlich sein.

In den handelsüblichen Futtermischungen sind oft sehr energiereiche und fetthaltige Sämereien enthalten. Bei Großpapageien sind es Sonnenblumenkerne oder Erdnüsse. Diese sollten bei einer Diät für Vögel dem  Papagei nicht mehr gefüttert werden. Statt dessen sollte der Anteil an Grünfutter  in Form von Gemüse, Kräutern, Obst erhöht werden. Diese enthalten Mineralien und Vitamine. Bei Wellensittichen sind es vor allem die Hirsekolben oder Knabberstangen wie Honigperlen, die nicht mehr auf dem Speiseplan auftauchen sollten. Auch beim Wellensittich sollte der Anteil an Gemüse und Kräutern steigen. Die Futtermenge sollte bei einem Wellensittich nicht über einem halben Teelöffel liegen morgens und nachmittags. Beim Großpapagei reicht 1 Esslöffel morgens und nachmittags aus.

Was ist bei der Diät für Vögel zu beachten?

Wie beim Menschen auch gilt es eine Nahrungsumstellung und Bewegung sind die beste Variante um gesund und dauerhaft abzunehmen. Fasten ist keine Alternative für eine richtig umgesetzte Diät für Vögel!  Mangelerscheinungen oder sogar der Tod des Lieblings können die Folge sein. Langsam aber dafür stetig sollte sich das Gewicht ihres Lieblings verringern. Sollte ihr Vogel an so starken Übergewicht leiden, dass er nicht mehr fliegen mag, sollten sie auf alle Fälle vor einer Diät einen Tierarzt aufsuchen, um evtl. Organschäden abzuklären. Sollte das Herz bereits in Mitleidenschaft gezogen worden sein, könnte eine Gewichtsreduktion und damit verbunden ein erhöhtes Flugverhalten zu einem Infarkt führen. Eine rechtzeitige Erkennung von Organschäden kann meist wirksam mit Medikamenten behandelt werden, so dass der Diät für Vögel nichts mehr im Wege steht.

Diät bei Vögeln mit Diätfutter

Wer sich unsicher ist, kann zu einem Diätfutter greifen. Man spart sich allerdings das sortieren des ansonsten üblichen Fertigfutters oder die Zusammenstellung eines eigenen Futtermischung, die dann doch wieder zu viele fetthaltige Sämereien enthalten könnte. Zusätzlich sollte auch bei der Fütterung von Diätfutter Frischfutter in Form von Gemüse, Kräutern, Obst oder Keimlingen gegeben werden. Auch für ausreichend Bewegung mit einem vorherigen Check durch den Tierarzt sollte gesorgt werden, damit die Diät bei Vögeln auch gelingt.

Diätfutter für die Diät bei Vögeln bequem von zuhause bestellen

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar


Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: