Montignac Diät

Die Montignac Diät wurde nach Michel Montignac, der 2010 verstorben ist, benannt. Sie enthält Elemente aus der  Low-Carb-Ernährung , der Glyx-Diät und der Trennkost. Bei der Montignac Diät soll weder auf Eiweiße, Fett noch Kohlenhydrate verzichtet werden. Grundlage der Montignac Diät ist der Glykämische Index (GI) [mehr]. Montignac sah dieses Prinzip als generelle Ernährungsumstellung und nicht als Diät.

Die Montignac-Methode Die Montignac-Methode
Preis: EUR 13,00
  Kostenlose Lieferung möglich!
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
72 neu ab EUR 13,00  36 gebraucht ab EUR 0,75

Beschreibung

Etwas stärkere Gebrauchsspuren; Taschenbuch; ; Deutsch

Bewertungen

Montignac Diät im Vergleich

Basis für die Montignac Diät ist der GI und somit die Blutzuckerreaktion und indirekt die Insulin-Reaktion des Körpers auf 50 g Traubenzucker. Der GI gibt die Auswirkung von Nahrungsmitteln auf den Blutzuckerspiegel an. Im Vergleich mit der Montignac Diät wird bei der LOGI-Methode weniger der GI und mehr die Glykämische Last (GL) [mehr] also die Kohlenhydratdichte bei der Auswahl der Lebensmittel herangezogen. Im Vergleich mit der Glyx Diät werden die Lebensmittel strenger bewertet und somit eingeteilt. Fette und Ballaststoffe senken den GI und auch die Zubereitung spielt bei der Montignac Diät eine Rolle.

Grundlagen der Montignac Diät

Basis ist wie gesagt der GI. Der Blutzuckerspiegel soll durch wenig "schlechte" und viele "gute" Kohlenhydrate auf einem konstant niedrigen Niveau gehalten werden. Sehr gute Kohlenhydrate haben einen GI bis 35 und dürfen in beliebiger Menge mit Eiweiß und Fett kombiniert werden. Gute Kohlenhydrate liegen bei einem GI von 35 bis 50. Diese sollte man nicht mit Fett kombinieren. Ausnahmen bilden dabei ungesättigte Fettsäuren wie pflanzliche Öle für den Salat oder Fisch (Thunfisch, Lachs). Schlechte Kohlenhydrate mit einem GI von 50 bis 100 sollte man weglassen, da sie zur Gewichtszunahme führen.

Fazit Montignac Diät

Trotz der Ähnlichkeiten mit der Glyx Diät sind bei der Montignac Diät wesentlich weniger Lebensmittel erlaubt. Auch führen Prozesse wie das Kochen von Möhren beispielsweise dazu, dass sich diese ursprünglich "guten" Kohlenhydrate in "schlechte" Kohlenhydrate verwandeln. Kohlenhydrate werden durch einen besonders hohen Fett- und Eiweiß-Anteil in der Nahrung ersetzt. In neueren Büchern wird dieser Anteil zwar mittlerweile reduziert, liegt aber dennoch nach Meinung einiger Experten zu hoch. Obwohl es möglich ist mit ihr abzunehmen, sollte man sie etwas kritisch betrachten. Nichts desto trotz hat die Montignac Diät auch viele Anhänger.

Bücher mit Rezepten und Infos zur Montignac Diät

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar


Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: