Richtig Abnehmen für Teenager


Abnehmen für TeenagerAbnehmen für Teenager
aber richtig. Das Abnehmen für Teenager sollte nicht in einer Crash-Diät enden; leicht abnehmen oder schnell abnehmen funktioniert hier meistens nicht. Langsam aber dauerhaft abnehmen ist gesünder. Dies erfordert jedoch sowohl von dem Teenager wie auch von den Eltern eine Umstellung der Lebensgewohnheiten. Sport bringt den Stoffwechsel und den Kreislauf in Schwung und unterstützt das Abnehmen für Teenager. Falls sich kein Verein findet, in den der Teenager eintreten möchte und kommt für sie/ihn auch ein Fitnessstudio nicht in Frage, da in solch einem Fitnessstudio in der Regel erst Volljährige trainieren dürfen, dann machen sie doch aus dem Gewicht reduzieren ein Familien-Event: Laufen sie zusammen oder fahren sie gemeinsam Fahrrad. Formulieren sie zusammen mit dem Teenager ein Ziel. Dies könnte z. B. ein tolles Kleidungsstück, in dass man hinein passen möchte oder ein Urlaubstrip mit dem Fahrrad sein. Motivieren sie den Teenager, in dem sie Teilziele setzen, die leichter erreichbar sind. Gemeinsam werden sie es schaffen das Übergewicht bei Kindern zu reduzieren! Ein paar Tipps sollen ihnen dabei helfen das Abnehmen für Teenager zu erleichtern.

Abnehmen für Teenager hier ein paar Tipps:

  1. Mit dem richtigen Einkauf fängt es an. Frisches Obst und Gemüse, dass als Snack für zwischendurch gereicht werden kann, sollte immer im Haus sein. Helfen sie, indem sie das Gemüse vorbereiten, sodass nur noch zugegriffen werden muss. Ein Dipp aus Joghurt (natur) mit frischen Kräutern macht das Gemüse schmackhafter.
  2. Die Mahlzeiten sollten ebenfalls reich an Gemüse sein. Mindestens 1 bis 2 Hände voll Gemüse und dafür weniger Kohlenhydrate. Kohlenhydrate sollten als Vollkornprodukte angeboten werden. So werden sie langsamer abgebaut und das Sättigungsgefühl hält länger vor. Auf Weißmehlprodukte sollten sie verzichten. Bei Fleisch und Wurst sollten sie darauf achten, dass diese fettarm sind. Magerer Kochschinken, Hähnchen und Pute sollten auf dem Speiseplan stehen. Statt Öl nehmen sie doch alternativ Wasser, evtl. Saft oder Brühe zum anbraten und dünsten.
  3. Pommes, Hamburger & Co und nicht zuletzt XXL-Portionen sollten nicht mehr in der Ernährung auftauchen. Sie sind zu fett, machen nicht satt und schaden der Gesundheit. Bieten sie erst kleinere Portionen an und dann kann immer noch nachgenommen werden, falls der Hunger noch nicht gestillt ist. Um den Heißhunger auf Hamburger & Co zu vermeiden, kann man gesunde Alternativen zur Abwechslung am eigenen Herd zaubern. Der Burger sollte dann aus Hähnchen oder Putenhack bestehen, dieses kann noch mit Kräutern oder kleinen Gemüsestücken aufgepeppt werden. Ein Roggenbrötchen kann statt dem Sesambrötchen aus Weißmehl genommen werden. Ein Dipp aus Joghurt oder Magerquark mit Curry gewürzt, ersetzt die Mayonnaise und spart den Ketchup.
  4. Keine Light-Produkte als Alternative wählen. Sie sind süß und setzen Insulin im Körper frei. Nach und nach sollte man sich an andere Geschmäcker gewöhnen und von dem süßen Geschmack wegkommen. Statt Light-Joghurt lieber einen Naturjoghurt wählen und mit frischen Früchten oder einem frisch gepressten Saft aufpeppen. Dadurch erhält der Körper auch Vitamine und Mineralien, die er braucht.
  5. Beim Abnehmen für Teenager ist es wie bei jeder anderen Diät auch wichtig, dass mindestens 1,5 bis 2 Liter am Tag getrunken wird. Tabu sind süße Limonaden, Eistee oder Fruchtnektar, die mit Zucker gesüßt sind. Alternativ können Wasser, Tee oder Fruchtschorlen, selbstgemacht oder mit gekauften 100 % Fruchsäften, angeboten werden. Vor Essen sollten 1 bis 2 Gläser getrunken werden. Der Magen ist dann bereits leicht gefüllt und die Portionen, die gegessen werden automatisch etwas kleiner.Lesen sie dazu die Berichte Abnehmen mit Wasser und Abnehmen mit Tee. Eistee aus frischen Fruchtsäften mit frischer Minze kombiniert ist lecker und gesund. Allerdings sollte man daran denken, dass auch in Früchten Zucker (Fructose) [mehr] steckt. Deshalb nicht zuviel 1 bis 2 Gläser pro Tag ist ok.

Falls sie unsicher sind oder das Gefühl haben, es allein nicht zu schaffen, holen sie sich Hilfe in Form eines Ernährungsberaters oder eines Fitness-Coach. Sollte ihr Teenager unter Mobbing leiden und aus diesem Grund abnehmen wollen, holen sie sich bei Beratungsstellen professionelle Hilfe. Wir hoffen, dass sie ein paar Anregungen zum Thema Abnehmen für Teenager hilfreich für sie sind und wünschen viel Erfolg!

Hier noch etwas Literatur, um die Familie mit Rezepten beim Thema Abnehmen für Teenager zu unterstützen.

Familie in Form: Schlank werden, schlank bleiben. Mit 170 einfachen Rezepten Familie in Form: Schlank werden, schlank bleiben. Mit 170 einfachen Rezepten
Preis: EUR 19,90
  Kostenlose Lieferung möglich!
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
5 neu ab EUR 19,90  6 gebraucht ab EUR 11,10

Bewertungen

Gesundes Essen beginnt zu Hause. Falsche Ernährung und zu wenig Bewegung: Deshalb ist fast jedes fünfte Kind und jeder dritte Jugendliche in Deutschland übergewichtig. Die Stiftung Warentest und Dagmar von Cramm - Erfolgsautorin und Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ernährung - wissen Rat. 170 einfache Rezepte, die Kindern und Eltern schmecken, machen es möglich: Sie sind nach neuesten Erkenntnissen zusammengestellt, so dass sie satt, aber nicht dick machen. Alle Zutaten gibt es im Supermarkt. Das Kochen geht ganz fix - der Abwasch bleibt klein. Doch Essen ist nicht alles: Am Anfang steht die Selbsterkenntnis. Vier Tests helfen der Familie ihre persönlichen Knackpunkte zu finden. Dazu gibt es die wichtigsten Infos über Ernährung, Lebensmittel, Bewegung, Stress und Genuss kompakt und verständlich zusammengefasst. So kommt die ganze Familie gesund und lecker zum Wunschgewicht.
Quelle: www.amazon.de

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar


Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: